HEMA kommt im MAINSTREAM an (Zumindest in den Staaten)

In den letzten Wochen haben verschiedene international frequentierte Portale über HEMA berichtet.  Den Anfang machte die New York Times am 15. September mit einem Video samt Artikel in der Printausgabe.  Zwei Tage danach zog MTV nach, auch wenn der Artikel des Autor Josh Wigler mit seinen „Game of Thrones“ Analogien wohl nicht den Nerv der historischen Schwertkämpfern getroffen haben dürfte. Und Heute ist das Video der New York Times auf der Titelseite von reddit.com aufgetaucht. Welche Solcialhubs noch das Thema aufgreifen bleibt abzuwarten. Die Szene jedenfalls nimmt die Aufmerksamkeit positiv auf, und hat wie es für eine Internet Community gehört schon ein paar MEMEs verfasst. Die amerikanischen Kollegen berichten schon von einem Anstieg der Nachfrage und einige befürchten, dass die HEMA-Szene nun von Hipstern überrannt wird.

Ich bin gespannt inwiefern sich die Medienaufmerksamkeit auf die historische Kampfkunst-Szene in Deutschland auswirken wird. Vielleicht sehen wir bald ein „Raab in Gefahr“  zu diesem Thema geben oder Gallileo läd wieder ein mal Deutschlands Medien Schmied Stefan Roth ein. Über ein bisschen mehr Zulauf würden sich die Schwertkampf-Vereine in der Metropol Region Nürnberg bestimmt freuen.

Veröffentlicht in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*